Aktuelles aus dem Dialogprozess


Allgemeines Verbändetreffen zum IV. Dialog

Am 03.12.2020 wird das Allgemeine Verbändetreffen zum IV. Dialog als Videokonferenz stattfinden. Titel des IV. Dialogs ist "Personenzentrierte Versorgung - Vernetzung und Kooperation" mit den Schwerpunktthemen:

  • Prinzipien personenzentrierte Hilfe (individuell, integriert, zielorientiert, Lebenswelt-bezogen)
  • sektorübergreifende Behandlung, integrierte Versorgung, Modelle nach § 64b, Projekte im Innovationsfonds, stationsäquivalente Behandlung
  • Versorgungsmanagement, Vernetzung der Hilfen, Versorgungsverpflichtung, Gemeindepsychiatrische Verbünde, Schnittstellen zu sonstigen Leistungsbereichen
  • Patientenberatung, Peer-Einbeziehung
  • Einbeziehung von Angehörigen und Bezugspersonen

III. Dialogforum als Videokonferenz am 22.09.2020

Am 22.09.2020 hat in der Zeit von 10.30 Uhr bis 15.00 Uhr das III. Dialogforum "Zielgruppenspezifische Versorgungsfragen" als Videokonferenz aus dem Bundeministerium für Gesundheit (BMG) stattgefunden. Begrüßt wurden die rund 40 Teilnehmenden an den Bildschirmen von Maria Becker (Leiterin der Unterabteilung "Prävention, nicht übertragbare Krankheiten" des BMG) sowie von Dr. Thomas Stracke (BMG). Die Moderation der Veranstaltung lag bei Prof. Dr. Peter Brieger (stellv. Vorsitzender der Aktion Psychisch Kranke) und Ulrich Krüger (Geschäftsstelle Dialog).

Jürgen Dusel (Beauftragter der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderung) war ebenfalls live der Veranstaltung zugeschaltet und sendete ein persönliches Grußwort an die Teilnehmenden.

Den Einstieg in eine rege Diskussion bildeten Impulsbeitrgäge zu den Themen:

  • Besondere Behandlungsanforderungen der psychiatrischen Behandlung von Menschen mit geistiger oder körperlicher Behinderung
  • Besonderer Behandlungsbedarf bei Fremd- und Selbstgefährdung
  • Einbeziehung von (Klein-)Kindern psychisch erkrankter Menschen
  • Erstbehandlung

Allgemeines Verbändetreffen am 03.09.2020 als Online-Veranstaltung

Das allgemeine Verbändetreffen in Vorbereitung auf das III. Dialogforum "Zielgruppenspezifische Versorgungsfragen" hat am 03.09.2020 als Videokonferenz stattgefunden. Knapp 50 Teilnehmende interessierter  Fach-, Berufs- und Wohlfahrtsverbände sind der Einladung zu der Videokonferenz gefolgt. 


III. Dialogforum & Verbändetreffen: Präsenzveranstaltungen abgesagt

Aufgrund der seit einigen Wochen wieder ansteigenden Covid-19 Fallzahlen und der daraus abgeleiteten Empfehlungen des Bundesgesundheitsministeriums zum Umgang mit Veranstaltungen, kann das dritte Dialogforum am 22.09.2020 in Bonn leider nicht wie geplant als Präsenzveranstaltung stattfinden. Stattdessen wird das Forum in Form einer Videokonferenz abgehalten und die Teilnehmenden werden sich online zum Themenschwerpunkt "Zielgruppenspezifische Versorgungsfragen" austauschen.

Auch das vorbereitende Treffen der interessierten Fach-, Berufs- und Wohlfahrtsverbände am 03.09.2020, das bislang als Präsenzveranstaltung in Berlin geplant war, muss nun in einem Online-Format stattfinden.


Ankündigung III. Dialogforum

Für das dritte Dialogforum zum Themenschwerpunkt "Zielgruppenspezifische Versorgungsfragen" steht nun der 22.09.2020 als Nachholtermin fest. Auch das vorbereitende Verbändetreffen kann am 03.09.2020 nachgeholt werden. Da es die momentanen Bestimmungen zur Covid-19 Pandemie erlauben, werden voraussichtlich sowohl das Verbändetreffen in Berlin als auch das Dialogforum in Bonn als Präsenzveranstaltungen stattfinden.

 


Weitere Projektplanung im Rahmen der Covid-19 Pandemie

Auf Grund der anhaltenden Maßnahmen zur Eindämmung der Verbreitung des Corona-Virus, verschiebt sich unter anderem die Durchführung kommender Dialogforen und Verbändetreffen. Der vorläufige Projektplan sieht daher vor, dass das dritte Dialogforum, wie auch das Verbändetreffen zum Themenschwerpunkt "Zielgruppenspezifische Versorgungsfragen" im Herbst 2020 nachgeholt werden. Das vierte Dialogforum "Personenzentrierte Versorgung - Vernetzung und Kooperation" wird daher voraussichtlich im Januar 2021 stattfinden. Da auch Betreibende von Veranstaltungsorten in ihren aktuellen Planungsmöglichkeiten eingeschränkt sind, können sich gegebenenfalls Veranstaltungsdetails ändern. Die Geschäftsstelle des Dialogs ist bemüht Sie frühzeitig zu informieren und bittet um Ihr Verständnis. Die Geschäftsstelle bleibt weiterhin besetzt, Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier

 


II. Dialogforum, 11.11.2019

Am 11.11.2019 fand das zweite Dialogforum zum Themenschwerpunkt"Selbstbestimmung und Partizipation" von 10:30 - 17:00 Uhr in den Räumlichkeiten des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) in Bonn statt. Begrüßt wurden die rund 50 Gäste (Dialogmitglieder und externe Experten und Expertinnen) von Herrn Dr. Thomas Stracke (Bundesministerium für Gesundheit, BMG) und dem Geschäftsführer der Geschäftsstelle Dialog, Herrn Ulrich Krüger. Die Moderation erfolgte durch Herrn Prof. Dr. Peter Brieger. Es folgten Impulsbeiträge und Diskussionsrunden zu den Schwerpunktthemen

  • Stärkung der Selbstbestimmung - partizipative Behandlungsplanung
  • Vermeidung von Zwang - Selbstbestimmung in der Behandlung
  • Stärkung von Selbsthilfe und Partizipation

 

Materialien zum zweiten Dialogforum finden Sie hier


Ernennung der Lenkungsgruppe

Der Dialog zur Weiterentwicklung der Hilfen für psychisch erkrankte Menschen ist mit der Auftaktveranstaltung im November 2018 und mit dem ersten Dialogforum am 5. Juni 2019 erfolgreich angelaufen. Wie beim ersten Dialogforum angekündigt, soll der Prozess durch eine Lenkungsgruppe begleitet werden. Aufgabe der Lenkungsgruppe ist die Zusammenführung der Ergebnisse der Dialogforen und die Formulierung von Empfehlungen. Dies erfolgt mit Unterstützung der Geschäftsstelle und in Abstimmung mit der Aktion Psychisch Kranke e.V. (APK). Im Rahmen der Diskussion wurden Vorschläge für die personelle Besetzung der Lenkungsgruppe gemacht. Durch die Dialoggruppe in die Lenkungsgruppe berufen wurden folgende Vertreterinnen und Vertreter:

  • Prof. Dr. Jörg M. Fegert (Leiter der Lenkungsgruppe)
  • Prof. Dr. Dr. Andreas Heinz
  • Mathias Rosemann
  • Hermann Stemmler
  • Dr. Julian Dilling
  • Dr. Frank Bergmann
  • Prof. Dr. Ingmar Steinhart
  • Dr. Margitta Borrmann-Hassenbach

sowie Frau Prof. Dr. Anke Bramesfeld, Ländervertreterin.


I. Dialogforum, 05.06.2019

Am 05.06.2019 fand das erste Dialogforum zum Themenschwerpunkt"Versorgungsbereiche im Bereich SGB V" von 11:00 - 17:00 Uhr in den Räumlichkeiten des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) in Bonn statt. Begrüßt wurden die rund 50 Gäste (Dialogmitglieder und externe Experten und Expertinnen) von Herrn Dr. Thomas Stracke (Bundesministerium für Gesundheit, BMG) und dem Geschäftsführer der Geschäftsstelle Dialog, Herrn Ulrich Krüger. Die Moderation erfolgte durch Herrn Prof. Dr. Peter Brieger. Es folgten Impulsbeiträge und Diskussionsrunden zu den Schwerpunktthemen

  • Ambulante Komplexleistungen und einzelfallbezogene Koordination für psychisch Erkrankte mit komplexen Behandlungsbedarf
  • Hilfen bei psychischen Krisen/Notfallversorgung
  • Rehabilitation von Menschen mit psychischen Erkrankungen nach SGB V

Materialien zum I. Dialogforum finden Sie hier